Pomona

Johann Prokop Mayer: Pomona Franconica, hrsg. 1776 bis 1801, hier: Die Blüte des Mandelbaums mit großer süßer Frucht. No. 1. Und: Die Blüte des indianischen Zwergmandelbaums. No. 4., Digitalisat der Universitätsbibliothek Würzburg

Pomona, die römische Göttin der Baumfrüchte, war die Namensgeberin für das dreibändige Werk Pomona Franconica, das sich mit Obstsorten und der Obstbaumzucht beschäftigt. In den Jahren 1776 bis 1801 gab der in Böhmen geborene Würzburger Hofgärtner Johann Prokop Mayer (1735-1804) dieses bedeutende Werk heraus. Sein Ziel war es, ein künstlerisch hochwertiges Bestimmungs- und Lehrbuch vorzulegen, weil ihm die vorhandenen obstbaukundlichen Bücher zu schlecht erschienen. Hierfür arbeitete er mit dem Nürnberger Verleger Wolfgang Adam Winterschmidt zusammen, einem der herausragendsten botanischen Buchillustratoren seiner Zeit. Ein Digitalisat der Pomona Franconica befindet sich in der Würzburger Universi-tätsbibliothek und ist dort online zugänglich (http://vb.uni-wuerzburg.de/ub/35a225_105169671/index.html).

Zurück